Unser Rückruf-Service

Geben Sie Ihre Nummer ein und wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück!

{BreezingForms:Rueckruf}

Pfandleihe ist eine Alternative zum typischen Bankkredit. Der Beleihungsprozess verläuft schnell und unkompliziert. Ein riesen Vorteil zum üblichen Bankkredit ist die sofortige Bargeldauszahlung ohne Bonitätsüberprüfung. Diese Kreditart bietet sich daher am besten für kurzfristige Finanzierung. Autopfandkredit kann vielfältig genutzt wurden. Man kann damit finanzielle Engpässe überbrücken, sich Liquidität verschaffen oder mehr Kapital freimachen.

 

Fragen zum Pfandgeschäft

Was passiert bei einem Pfandkredit?

Bei einem Pfandkredit handelt es sich um ein Darlehen, das Sie sofort ausgezahlt bekommen. Das Pfand (Auto) gilt dabei als eine Sicherheit für die Geldforderung. Die Beleihung ist gesetzlich geregelt und wird nur in den staatlich zugelasen Pfandhäusern betrieben.

Wie viel bekomme ich für mein Auto?

Es ist auch in unserem Interesse Ihnen ein höchstmögliches Darlehen anbieten zu können. Denn ein Mehrerlös aus der Versteigerung gehört Ihnen und nicht uns. Daher ist ein Darlehen bis zu 80% des Autozeitwertes möglich. Möchten Sie sich auf eine gewisse Höhe des Pfandkredits beschränken ist es Ihr gutes Recht!

Was passiert im Falle einer Versteigerung?

Nach dem der Pfandvertrag geschlossen ist, ist das Darlehen frühestens in 3 Monaten fällig. Hat sich Ihre Liquiditätssituation zu dem Zeitpunkt nicht gebessert so haben Sie noch einen weiteren Monat Zeit das Pfand auszulösen. Erst dann wird Versteigert! Erzieht Ihr Auto einen höheren Erlös als die Darlehenssumme, so gehört diese Differenz Ihnen!

Was geschieht mit dem Erlös aus der Versteigerung?

Sie haben einen Anspruch auf die Auszahlung des Mehrerlöses! Erzieht Ihr Auto einen höher Erlös als das Darlehen gehört dieser Ihnen! Erzielt das Pfand einen niedrigeren Versteigerungserlös, ist ein Eingriff in ihr Privatvermögen ausgeschlossen, keine persönliche Haftung, es haftet immer nur der Pfandgegenstand.

Sind meine Daten auch geschützt?

Ein Pfandgeschäft erfordert höchste Diskretion, diese wissen wir zu schätzen und sorgen für Ihre Anonymität. Es gibt auch kein Schufa-Vermerk!

 

 

Fragen zum Ablauf

Welche Unterlagen muss ich zur Bewertung mitbringen?

Sie kommen mit Ihrem Auto zum unseren Standort in Berlin und nehmen den Fahrzeugschein, den Fahrzeugbrief, alle für das Auto vorhandene Autoschlüssel und einen gültigen Reisepass oder Personalausweis, ggf. die Meldebescheinigung gleich mit. Sollte das Auto nicht Ihr Eigentum sein denken Sie bitte an die erteilte Vollmacht. Die Vollmacht gibt es bei uns einfach zum Download.

Wie viel Zeit nimmt die Beleihung in Anspruch?

Wir sind schneller als jede Bank und wickeln den gesamten Prozess in ca. 30 min ab.

Wie bekomme ich mein Geld?

Sie bekommen Ihr Geld sofort in unserer Filiale ausgezahlt. Wollen Sie das Geld lieber auf dem Konto kriegen Sie es per express Überweisung.

Was passiert mit meinem Auto bis zur Auslösung?

Ihr Auto wird in unserem Pfandhaus abgestellt und sicher verwahrt. Sie müssen sich um das Fahrzeug keine Sorgen machen, denn dieses ist bei uns gegen jede Art von Schäden versichert, sei es Einbruch, Diebstahl, Feuer oder Vandalismus. Daher ist es nicht Notwendig, dass Ihr Auto zugelassen und versichert ist.

Wann muss ich die Gebühren bezahlen?

Erst bei der Auslösung des Autos sind die gesamten bis dahin angelaufenen Kosten fällig. Dies ist auch der Fall, wenn Sie den Kreditvertrag verlängern wollen.

 

Beispiel für einen typischen Kfz-Pfandkredit!

Ihr Fahrzeug bleibt als Sicherheit für das ausgezahlte Darlehen im KFZ-Pfandhaus stehen.  

Kosten für ein Darlehen von 5.000 € mit einer Laufzeit von 3 Monaten.

Darlehenssumme 5.000 €
Zinsen pro Monat 1%  50 €
Vergütung pro Monat 3% (inkl. 19% MwSt.) 150 €
Standgebühr pro Monat für einen Pkw(inkl. 19% MwSt.) 90 € 
Kosten pro Monat (effektiver Zinssatz) 290 € (5,8%)
Gesamtkosten nach 3 Monaten (effektiver Zinssatz) 870 € (17,4%)
maximaler effektiver Jahreszins 69,6%
Gesamtschuld  nach 3 Monaten 5.870 €

Mindest- und Höchstzeitraum für die Rückzahlung beträgt 3 Monate

Der Pfandkreditvertrag hat eine gesetzliche Vertragslaufzeit von 3 Monaten (§ 5 Abs. 1 PfandlV). Die Verwertung des Pfandguts darf nach Eintritt der Fälligkeit frühestens nach einem weiteren Monat erfolgen (§ 9 Abs. 1 PfandlV). Es entstehen keine weiteren Kosten für den Darlehensnehmer, alle Kosten werden aus dem Versteigerungserlös beglichen. Bei Überschuss aus der Versteigerung erhält der Pfandnehmer den Mehrerlös.  

Eine Teilrückzahlung des Darlehens ist grundsätzlich nicht möglich. Wir sind gesetzlich verpflichtet das Pfand spätestens 6 Monate nach Eintritt der Verwertungsberechtigung zu verwerten (§ 9 Abs. 2 S.1 PfandlV). Individualabreden haben Vorrang, in diesem Falle findet der § 9 Abs. 2 S.1 PfandlV keine Anwendung.

Maximaller effektiver Jahresszins

In dem maximallen effektiven Jahresszins sind der Zinssatz, die Gebühren und alle sonstigen in einem Jahr anfallenden Kosten einbezogen. Die Kosten eines Pfandkredits setzen sich aus dem gesetzlichem monatlichen Zinssatz vom 1% (max. Jahreszins 12%; § 10 Abs. 1 Nr. 1 PfandlV), der monatlichen Vergütung von 3% (max. Jahresvergütung 36%) inkl. MwSt. und der monatlichen Standgebühr ja nach Fahrzeugart zwischen 60 und 150 Euro (max. jährliche Standgebühr 1.800 Euro inkl. MwSt.) zusammen.

Standgebühr

Die Standgebühr richtet sich nach der Größe des jeweiligen Fahrzeugs.

Fahrzeug Standgebühr pro Monat
Motorrad 60,00 €
Pkw 90,00 €
 Lkw 150,00 €